Juni 9, 2019

Zahnbehandlung unter Vollnarkose

Selten löst der Gedanke an den Zahnarzt oder an eine Zahnbehandlung Freude aus. Ist diese Angst jedoch so groß, kann Sie dazu führen, dass eventuell zwingende Behandlungen oder Kontrollen durch den Zahnarzt nicht durchgeführt werden können. 

Die Behandlung bei uns unter Vollnarkose kann dann die Lösung sein

Wie läuft eine Vollnarkosebehandlung ab?

Bevor der Eingriff durchgeführt wird, erstellen wir durch Untersuchungen und Befunde  mit Ihnen gemeinsam einen Therapieplan, der für alle vernünftig und akzeptabel ist. Ihnen wird dabei ausführlich Ihre Situation und der Therapieweg erklärt.

Der nächste Termin ist dann ein Vorgespräch mit einem Facharzt für Anästhesie bei uns in der Praxis. Er klärt Sie als Patient über Art und Weise der Vollnarkose auf.

Der dritte Termin markiert dann den zahnärztlichen Eingriff unter Vollnarkose. Während Sie vom Narkosearzt überwacht werden, führen wir alle nötigen Schritte (Füllungen, Wurzelbehandlungen, Zahnentfernungen usw.) durch – ohne, dass Sie etwas mitbekommen. 

Vorteile einer Vollnarkosebehandlung bei uns

Durch diese Art der Behandlung können Sie auch trotz größter Zahnarztangst behandelt werden. Während sie schlafen, führen wir während eines Termins alle sonst unangenehmen Eingriffe durch. 

Durch das Cerec-System bei uns im Hause können wir Ihnen die Möglichkeit anbieten, dass Sie sogar mit den fertigen Kronen und/oder Brücken aufwachen können. So vermeiden Sie einen Folgetermin, bei dem sonst der Zahnersatz eingegliedert worden wäre. 

 

Zurück zu unseren Leistungen